Jungfernhäutchen

Gibt es ein Jungfernhäutchen?

Viele Menschen denken, das Jungfernhäutchen sei eine tatsächliche Haut, die die Vagina verschließt.

Viele Menschen denken auch, dass dieses Jungfernhäutchen beim ersten Mal aufreißt und blutet. Das würde bedeuten, man kann sehen, ob ein Mädchen oder eine Frau schon einmal Sex hatte oder nicht.

So ist es aber nicht!

Das sogenannte Jungfernhäutchen ist garkein Häutchen, sondern ein Schleimhautring oder Schleimhautkranz. Der Schleimhautring befindet sich kurz hinter dem Eingang der Vagina und sieht bei jedem Mädchen anders aus.

Dieser Schleimhautring verschließt die Vagina normalerweise nicht. Der Schleimhautkranz bleibt auch ein Leben lang bestehen. Es ist sehr wichtig, dass die Vagina nicht verschlossen ist, damit das Menstruationsblut ablaufen kann.

In ganz seltenen Fällen ist der Schleimhautkranz tatsächlich verschlossen. Dann fließt das Menstruationsblut nicht ab. Das Mädchen oder die Frau bekommt dann Bauchschmerzen. In diesem Falle ist es notwendig, zu einer Frauenärztin oder zu einem Frauenarzt zu gehen.

Wenn du also regelmäßig deine Tage hast, ist alles in Ordnung. Und beim Geschlechtsverkehr kann nichts kaputt gehen.

Das Jungfernhäutchen ist also kein wirkliches „Häutchen“. Man kann daran nicht beurteilen, ob ein Mädchen oder eine Frau schon einmal Sex hatte oder nicht. Es kann auch sein, dass ein Mädchen oder eine Frau beim ersten Sex blutet. Das kann an kleineren Verletzungen am Schleimhautkranz oder den inneren Schleimhäuten liegen. Diese Verletzungen können durch fehlende Feuchtigkeit oder Aufregung entstehen. Aber es kann auch sein, dass ein Mädchen oder eine Frau beim ersten Sex gar nicht blutet.

Manche benutzen statt dem Begriff Jungfernhäutchen die Wörter Vaginale Korona oder Kranz der Vulvina.